dr. julius | ap stellt Neue Konkrete + Architektur aus.
Seit 2008 zeigt die Galerie ausschließlich zeitgenössisch-konkrete, nicht-gegenständliche, geometrisch-konstruktive, minimal-reduktive, systematische-strukturelle sowie konzeptuelle Kunst.
Ein zusätzlicher Fokus ist Architektur und Architektur-Fotografie.

[Scroll down for english version]

Beiträge von dr. julius| ap zur BERLIN ART WEEK 2014:

_ 18. bis 21. September 2014

dr. julius | ap auf der POSITIONS BERLIN:
Ray Malone [GB], Siegfried Kreitner [DE], Stephan Ehrenhofer [AT], Wolfgang Berndt [DE]

 

_ Eröffnung Freitag, 19. Septemnmber 2014, 19 - 22 Uhr, dr.julius | ap, Leberstraße 60, 10829 Berlin

UNTOUCHABLE
Regine Schumann – light paintings

 

drj044_RS_1

 

Farbe, Licht, Material, Form und Raum – diese grundlegenden Begriffe und Qualitäten der Kunst an sich finden im Werk von Regine Schumann in hoch verdichteter Art und Weise einzigartigen Ausdruck.
Basierend auf der Malerei und ihrem daraus gewachsenen Verständnis für den Umgang mit Farbe, hat die Künstlerin in ihrem Werdegang früh die Grenzen der Disziplin hinter sich gelassen. Die Auseinandersetzung mit Licht und Farbe, dem gesamten Zusammenwirken aller ihrer Qualitäten untereinander, von den Harmonien bis zu den Kontrasten, führten ihre Arbeit auf neue Wege. Aus der Untersuchung verschiedenster Materialien heraus konzentriert sie sich daher seit mittlerweile vielen Jahren in zahlreichen Varianten auf fluoreszierendes Acrylglas. Insbesondere die spezifischen Eigenschaften dieses industriell hergestellten Werkstoffs in Bezug auf Licht, dessen Färbung, Brechung, Lenkung, Speicherung, Filterung und Mischung eröffnen ihr den virtuosen Umgang mit ihren künstlerischen Themen. Dabei entwickelt sie aus diesem Acrylglas hochpräzise geometrisch reduzierte Objekte, die ihre inneren Farbwelten jeweils sehr spezifisch mit dem umgebenden Raum und seinen tages- wie jahreszeitlich wechselnden Lichtverhältnissen in eine sich beständig subtil verändernde Beziehung setzen. Der gezielte Einsatz von Schwarzlichtleuchten unterstreicht dabei diese Bedingungen zusätzlich und erweitert das Seherlebnis der erzeugten Farbraumkörper deutlich. Die Werke entfalten jeweils eine hochästhetische, sinnlich erfahrbare Aura. „Ich lade den Betrachter ein, sich selbst im Bild wiederzufinden und sich damit ins farbige Licht zu rücken“ , so die Künstlerin.
In der Summe stehen Regine Schumanns Arbeiten in bestechender Weise für minimal-konkrete Kunst zeitgenössischer Prägung, wie sie von dr. julius | ap vertreten wird: Sie fordert den Betrachter mittels einer genauen Wahrnehmung, in die Wesenszusammenhänge der Dinge an sich wie der Welt als solcher vorzudringen.

In der Ausstellung UNTOUCHABLE, die während der Berlin Art Week eröffnet wird, sind neueste, großformatige Wandarbeiten der Künstlerin wie auch frei stehende Plastiken zu sehen. Nach ihrer Beteiligung an der Gruppenausstellung PRIVATE VIEW Anfang des Jahres ergänzt die Einzelausstellung von Regine Schumanns Arbeiten den programmatischen Anspruch von dr. julius | ap präzise.

Regine Schumanns Arbeiten sind in renommierten Galerien, Museen und Institutionen gezeigt worden sowie in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten. In Berlin waren sie 2010 erstmals im Martin-Gropius-Bau anlässlich der jurierten Ausstellung „Gabriele-Münter-Preis“ zu sehen.

Regine Schumann wurde 1961 in Goslar geboren, sie lebt und arbeitet in Köln.

 

UNTOUCHABLE
Regine Schumann – light paintings

Eröffnung Freitagtag, 19. September 2014, 19 – 22 Uhr
Ausstellung bis 1. November 2014
Donnerstag – Samstag 15 – 19 Uhr und täglich auf Verabredung

 

dr. julius | ap
Leberstraße 60
10829 Berlin
S-Bahn Südkreuz + Julius-Leber-Brücke, Bus 106 + 204 bis Leuthener Straße

dr. julius | ap. The New Concrete + ArchitectureΛ top

dr. julius | ap displays The New Concrete + Architecture.
Since 2008 the gallery exclusively shows contemporary concrete, non objective, geometric constructive, minimal reductive and structural systematic as well as conceptual art.
An additional focus is architecture and architectural photography.